Insgesamt 20 Länder präsentieren ihr Portfolio auf Gemeinschaftsständen
19.12.2019

Insgesamt 20 Länder präsentieren ihr Portfolio auf Gemeinschaftsständen

Immer mehr Nationen informieren im Verbund

Wo spiegelt sich die Innovationskraft eines Landes besser wider als auf einem Gemeinschaftsstand? Hier bündeln mehrere Aussteller einer Nation ihr Know-how. Besucher informieren sich effizient und kompakt – und erfahren so eine Menge über landestypische Produkte und Dienstleistungen. Bei der letzten IPM ESSEN waren es noch 18 Nationen, die sich mit einem Länderpavillon präsentierten. Bei der nächsten Messeausgabe werden 20 Nationen vertreten sein. Die gewachsene Beteiligung von ausländischen Dachverbänden und Unternehmen unterstreicht die internationale Bedeutung der IPM ESSEN und zeigt, dass sie vor allem eines ist: die Weltleitmesse des Gartenbaus.

2020 mit dabei: Belgien, Costa Rica, Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Guatemala, Niederlande, Japan, Mexiko, Polen, Portugal, Spanien, Sri Lanka, Taiwan, Türkei, USA

Jetzt die vollständige Pressemeldung lesen.

Zur Newsübersicht