Paradies für Pflanzenproduzenten: IPM ESSEN präsentiert aktuelle Trends und exzellentes Infoprogramm
16.01.2017

Paradies für Pflanzenproduzenten: IPM ESSEN präsentiert aktuelle Trends und exzellentes Infoprogramm

Der Gartenbau findet auf der IPM ESSEN nicht nur innovative Technik, Erden und Substrate für eine effiziente Produktion, sondern auch die einzigartige Möglichkeit, zentral an einem Ort wichtige Kontakte zu marktführenden Pflanzenzüchtern aus allen Erdteilen sowie Vermarktungsorganisationen zu knüpfen und zu ordern.

Ergänzend zum umfassenden Ausstellerangebot bietet die IPM ESSEN ein hochkarätiges Rahmenprogramm wie das internationale Gartenbauforum mit dem Partnerland Niederlande und die Lehrschau „LED, Jod, Plasma, … – Kultursteuerung aktuell“.

Neben den Schwerpunkten Zierpflanzenbau und Baumschulen sind auch der Gemüse- und Beerenobstanbau auf der IPM ESSEN bestens aufgehoben. Die Hallen 3 und 7 beherbergen die nötige Technik – innovativ, effizient und auf höchstem Niveau: vom Gewächshausbau über Folienhäuser und deren Inneneinrichtungen sowie Belichtungs-, Klimatisierungs- und Bewässerungssysteme bis hin zu Pflegemaschinen, Wetterschutz und Insektenabwehrnetze für Freiland-Beete.

Darüber hinaus können sich die Fachbesucher über Substratmischungen, Bodenverbesserer sowie Dünge- und Pflanzenstärkungsmittel informieren und erhalten kompetente Beratung. Für die Beikrautbeseitigung im biologischen Anbau halten die Aussteller entsprechende Geräte oder umweltschonende Nützlinge vor.

Alles Wissenswerte für Pflanzenproduzenten

Zur Newsübersicht