13.12.2016

Der Zukunftskongress für den GaLaBau

Spannende Visionen mit hochkarätigen Referenten

Der digitale Wandel ist in der Arbeitswelt immer stärker zu spüren. Das betrifft zum einen die Produktionsprozesse, zum anderen die Kommunikation mit den Kunden. Die Auswirkungen dieser weit reichenden Digitalisierung stellen mittelständische Unternehmen vor große Herausforderungen, bergen gleichzeitig aber auch viele Chancen.

Vor diesem Hintergrund veranstaltet der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau NRW e. V. im Rahmen der Internationalen Pflanzenmesse Essen IPM ESSEN am Donnerstag, 26. Januar 2017, unter dem Titel „GaLaBau Ausblicke“ einen Zukunftskongress. Top-Referent des Vormittags ist Sascha Lobo. Er ist Internet-Blogger, Autor und Strategieberater mit den Schwerpunkten Internet und Markenkommunikation und für Kunden wie die Deutsche Messe, die Fraunhofer Gesellschaft und VW tätig. Sascha Lobo ist bekannt für seine Vorträge über die digitale Welt von Social Media bis zu digitalen Arbeitsprozessen für Unternehmen wie Siemens, Lufthansa oder Wincor Nixdorf.

Ebenfalls dabei: Barbara Engels, Referentin Digitalisierung & Wettbewerb beim Institut der deutschen Wirtschaft. Sie spricht zum Thema: „Digitalisierung: Mittelmaß im Mittelstand?“. Dritter Referent des Tages ist Univ.-Prof. Dr.-Ing. Manfred Helmus von der Bergischen Universität Wuppertal. Er beleuchtet das Thema „Digitalisierung und Datendurchgängigkeit in der Bau- und Immobilienwirtschaft“.

Beginn der Veranstaltung ist um 10.00 Uhr in der Messe Essen, Foyer des Congress Centers Süd vor der Halle 1A, Saal Deutschland. Dauer der Veranstaltung: bis circa 13.00 Uhr. Anschließend bietet sich ein Besuch der IPM ESSEN an. Das Programm und eine Anmeldemöglichkeit finden Sie hier: https://www.galabau-nrw.de/veranstaltungen.aspx.

 

Anmeldungen nimmt der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Nordrhein-Westfalen e.V. entgegen. Als Pressevertreter fallen für Sie keine Kosten an.

Zur Information:

Die Kosten betragen regulär 50,00 € für Mitglieder und Fördermitglieder des VGL NRW, 150,00 € für Nichtmitglieder. Alle Teilnehmer erhalten freien Eintritt zur Messe.

Bei Fragen zur Veranstaltung wenden Sie sich gerne an:

Karoline Giesebrecht
Tel (02 08) 8 48 30 – 52
k.giesebrecht@galabau-nrw.de