22.01.2018

IPM ESSEN 2018 lockt mit attraktivem Rahmenprogramm

Die IPM ESSEN zieht mit ihrem vollumfänglichen Produktangebot entlang der gesamten Wertschöpfungskette des Gartenbaus Fachbesucher aus allen Erdteilen in die Ruhrmetropole. Rund 1.600 Aussteller zeigen ihre Innovationen. Die Weltleitmesse punktet zudem mit einem attraktiven Rahmenprogramm. Das sind die Highlights:

Am Dienstag, 23. Januar stehen gleich zwei hochkarätige Abendveranstaltungen auf dem Programm: Der Zentralverband Gartenbau ZVG lädt zur German Flowers Night ein. Hier treffen Importeure auf Exporteure, um deutsche Gartenbauprodukte mit dem europäischen Markt zusammen. Am gleichen Abend vergibt die International Association of Horticultural Producers AIPH die International Grower of the Year Awards. Zierpflanzenzüchter aus der ganzen Welt treten im Wettbewerb um die begehrte goldene Rose gegeneinander an.

Sportlich: Zukunfskongress GaLaBau Ausblicke

Zum zweiten Mal ist die Messe Essen Austragungsort des Zukunftskongresses „GaLaBau Ausblicke“. Der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau NRW e. V. lädt dazu unter dem Titel „Erfolgsfaktor Gesundheit“ am 24. Januar ein. Als Top-Referent spricht der Sportwissenschaftler und Gesundheitsexperte Prof. Dr. Ingo Froböse. Zudem ist Fernseh- und Sternekoch Björn Freitag zu Gast.

Informationsveranstaltung für Kommunen

Unter dem Titel „Biologische Vielfalt im privaten und öffentlichen Grün von Kommunen“ bietet die IPM ESSEN 2018 in Kooperation mit dem Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V. und der Stiftung DIE GRÜNE STADT erneut eine hochkarätige Informationsveranstaltung für Baumschulgärtner, Landschaftsgärtner und kommunale Entscheider an. Die Veranstaltung mit drei Kurzvorträgen und einer Diskussion findet am Messe-Mittwoch, den 24. Januar 2018 von 10.30 bis 12 Uhr im Congress Center West, Saal Berlin statt. Drei Sprecher werden in den Blick auf das Tagungsthema lenken:

Friedrich-Wilhelm Brinkmann hat als aktiver Imker intensiven Einblick in die Entwicklung der letzten 30 Jahre. Er war maßgeblich beteiligt am Projekt „Versmolder Blüten-Mehr“. Wie gelingt es, mehr nektar- und pollenspendende Blüten im urbanen Raum zu etablieren? Dr. Lutz Kosack ist im Amt für Stadtplanung und Bauverwaltung der Stadt Andernach unter anderem verantwortlich für das Projekt „Essbare Stadt“. Er hat das Projekt maßgeblich mitinitiiert und in den letzten Jahren zu einem der größten und bekanntesten „Urban Agriculture“-Projekte ausgebaut. Obst und Gemüse mitten in der Stadt, hautnah erlebbar auf dem täglichen Weg ins Büro oder in den Kinderhort. Thomas Dietrich ist ausgebildeter Forstwirt und Landschaftsarchitekt AKNW BDLA. Seit 2002 ist er Gesellschafter der Planergruppe Oberhausen und leitet diese seit 2013 als geschäftsführender Gesellschafter. Die Planergruppe plant und baut seit 2006 den Zollverein Park und erhielt für das Projekt Schalker Verein den Landschaftsarchitekturpreis NRW 2014.

„I LOVE GREEN“: Tag der Ausbildung

Die „Grünen Verbände“ setzen zusammen mit der Messe Essen auch 2018 ihre Aktivitäten in der Berufsnachwuchswerbung auf der IPM ESSEN fort. Am Mittwoch, 24. Januar, heißt es im Congress Center Süd von 10 bis 13 Uhr wieder „I LOVE GREEN – Tag der Ausbildung“. Im Saal Deutschland werden Schüler allgemein bildender Schulen der Klassen 8, 9 und 10, umfangreich über den Beruf des Gärtners und des Floristen informiert.

Zeit zum Netzwerken: Europäischer Baumschulempfang

Die European Nursery Stock Association ENA und der Bund deutscher Baumschulen BdB laden zum Europäischen Baumschulempfang am Mittwoch, 24. Januar um 17.30 Uhr an den BdB-Stand in Halle 11 ein. Baumschuler aus aller Welt erhalten die Möglichkeiten des Netzwerkens und kollegialen Austausch in lockerer Atmosphäre.

Internationales Gartenbauforum mit Partnerland Dänemark

Das internationale Gartenbauforum steht 2018 unter dem Titel „Deutschland & Dänemark – Let’s go green together. Grüne Städte verbessern die Lebensqualität". In Zusammenarbeit mit der INDEGA und dem Ulmer Verlag wird eine Vortragsreihe mit hochkarätigen Referenten aus Dänemark angeboten. Los geht es am 25. Januar, um 14 Uhr im Congress Center West, Saal Berlin. Eva Kähler-Theuerkauf, Präsidentin Landesverband Gartenbau NRW, und Peter Larsen-Ledet, Floradania Marketing, begrüßen die Teilnehmer. Zu den Referenten gehören Stig Aagaard, Senior Advisor für Klima, Energie und Umwelt, Dänische Botschaft in Berlin, zum Thema „Grüne Energie – Wie geht das in Dänemark?“; Morten Leicht Jeppsen, Landschaftsarchitekt und Gartenbauer, SLA, zum Thema „Urban Gardening – Möglichkeiten der Zukunft“; Claus Jerram Christensen, Danish Christmas Tree Association, zum Thema „Dänische Weihnachtsbäume – besser für die Welt“, sowie Peter Larsen-Ledet, Floradania Marketing, zum Thema „Pflanzen für Menschen – Pflanzen für ein besseres Leben“. Moderiert wird die Veranstaltung von Harald Braungardt, Interessenvertretung der deutschen Industrie für den Gartenbau – INDEGA.

Grüne Karrierewand

Wer auf der Suche nach einer neuen Stelle oder neuen Mitarbeitern ist, wird auf der IPM ESSEN mit der Jobbörse „Grüne Karriere“ unterstützt. Gesuche und Angebote können Besucher und Aussteller an einer Wand im Foyer der Grugahalle kostenfrei platzieren.

Perspektiven für junge Führungskräfte

Im Forum „Beruf + Zukunft“ stellen Experten in Kurzvorträgen Berufsfelder und Qualifikationsmöglichkeiten im Gartenbau vor. Darüber hinaus fördert das Forum Kontakte zwischen qualifizierten Stellensuchenden und Unternehmen. Angesprochen werden insbesondere Absolventen von grünen Fach- und Hochschulen sowie junge qualifizierte Kräfte aus dem Gartenbau. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 25. Januar 2018, von 10.30 bis 12 Uhr in Raum A des Congress Centers Ost statt.

Aktuelle Trendthemen im Blick: Vorträge in der Speakers‘ Corner

Die Speakers‘ Corner der hortivation in Halle 13 wird die zentrale Informations- und Kommunikationsplattform mitten im Messegeschehen sein. Entscheider des grünen Einzelhandels erfahren hier wie aktuelle Trends verkaufsfördernd für grüne Produkte genutzt werden können. Ausstellende Unternehmen und externe Experten veranschaulichen in mehrmals täglichen Impulsvorträgen, Keynotes, Best Practice-Beispielen und Workshops innovative Verkaufskonzepte. Der Messe-Donnerstag, 25. Januar, steht ganz im Zeichen des Themas Obst und Gemüse. Darüber hinaus führt der Creative Director der hortivation Romeo Sommers durch die Halle und erklärt die gezeigten Konzepte.

Lehrschau setzt auf Zukunftsthema Digitalisierung

Die Lehrschau zeigt an allen Tagen der IPM ESSEN in der Halle 1A am Stand des Infocenters Gartenbau innovative und zukunftsweisende Entwicklungen für die fortschreitende Digitalisierung des Gartenbaus aus den Bereichen Monitoring, autonome Maschinentechnik, Ausbildung und Betriebswirtschaft. Die verschiedenen Projekte laden vom Azubi bis zum Betriebsleiter alle ein, die sich auf einer interaktiven Spielwiese über die digitale Welt des modernen Gärtners informieren möchten.

Live-Floristik par excellence

In der FDF-World in Halle 1A präsentiert der Fachverband Deutscher Floristen – Bundesverband (FDF) täglich abwechslungsreiche Live-Shows von Floraldesignern aus der ganzen Welt. Zu den Highlights zählen die Welt Cup Shows. Alex Choi aus Korea, amtierender Weltmeister der Floristen, und Stein Are Hansen aus Norwegen, Weltmeisterschaft der Floristen 2010, treten in einer hochkarätigen Floristikshow am Mittwoch und Donnerstag zusammen auf.