14.11.2019

Junge innovative Unternehmen auf der IPM ESSEN 2020

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie fördert Gemeinschaftsstand

Vom 28. bis zum 31. Januar 2020 findet die IPM ESSEN in der Messe Essen statt. Die Weltleitmesse gilt Anfang des Jahres als Wegweiser der kommenden Gartenbausaison. Hier werden Neuheiten und Innovationen einem internationalen Fachpublikum aus aller Welt präsentiert. Insbesondere für Start-up-Unternehmen ergeben sich wertvolle Chancen, die eigene Geschäftsidee den interessierten Besuchern näher zu bringen. Ein vom Bundeswirtschaftsministerium geförderter Gemeinschaftsstand mit dem Gütesiegel „made in Germany“ gibt ihnen die optimale Gelegenheit dazu. Erste Anmeldungen liegen bereits vor. Einige wenige Standflächen stehen noch zur Verfügung.

Geplant ist der Stand in der Halle 5. Unternehmen können sich mit ihren Neuentwicklungen oder wesentlich verbesserten Produkten, Verfahren und Dienstleistungen noch bis zum 5. Dezember 2019 unter ipm@messe-essen.de um einen Platz bewerben. Die Voraussetzungen: Die Firmen dürfen nicht älter als zehn Jahre sein, maximal 50 Mitarbeiter beschäftigen und bei der Jahresbilanzsumme oder dem Jahresumsatz nicht über zehn Millionen Euro liegen. Sitz und Geschäftsbetrieb müssen in Deutschland sein. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie übernimmt 60 Prozent der Standmiete und des Standbaus. Neben einer Auswahl an Standmobiliar erhalten die Teilnehmer außerdem Kommunikationsflächen, Infotheken sowie Cateringmöglichkeiten.

Nachhaltiger Kiri-Baum oder Anzuchtsets in Papiertüten

Der Gemeinschaftsstand zählt bereits einige Anmeldungen: Mit dabei sind beispielsweise die Firma Dr. Jaglas aus Berlin mit Gourmet-Kräuterlikören, die Bactiva GmbH mit mikrobiellen Präparaten für die Pflanzenproduktion und die WeGrow gmbH aus Tönisvorst als Spezialist auf dem Gebiet des nachhaltigen Kiribaum-Anbaus. Ihre Teilnahme bestätigt haben ebenso die Firma Junger Spross Suttmeyer/Gibmeyer aus Gladbeck, die Anzuchtsets in Papiertüten vorstellt, und die Planbar Gbr aus Bocholt, die eine Projektplanungs-Software für Gartenbaubetriebe zeigt.

Über die IPM ESSEN

Die IPM ESSEN ist die Weltleitmesse des Gartenbaus. Sie findet vom 28. bis 31. Januar 2020 zum 38. Mal in der Messe Essen statt. Über 1.500 Aussteller aus rund 50 Nationen präsentieren Fachbesuchern aus aller Welt ihre innovativen Produkte und Dienstleistungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Pflanzenproduktion: von Pflanzen über Technik und Floristik bis hin zur Ausstattung für den Point-of-Sale. Frankreich ist das Partnerland der IPM ESSEN 2020.