20.12.2018

Know-how für Gartencenterbetreiber:

IPM ESSEN wird zum Hotspot für neue POS-Konzepte und zukunftsfähige Retail-Trends

IPM Discovery Center lockt mit Rundgängen und Speakers' Corner

Gartencenterbetreiber öffnen sich auf der IPM ESSEN 2019 neue Perspektiven: Die Weltleitmesse des Gartenbaus wird vom 22. bis 25. Januar 2019 in der Messe Essen zum Hotspot für innovative und praxisfähige Verkaufskonzepte. Im IPM Discovery Center in Halle 8A (Eingang Ost) werden die Besucher zu Entdeckern ihrer eigenen Branche. Sie erleben anhand von POS-Situationen, geführter Rundgänge und in den Fachvorträgen der Speakers‘ Corner, mit welchen Konzepten sich bestehende und neue Kunden begeistern lassen. Darüber hinaus ist die IPM ESSEN auch in anderen Hallen eine attraktive Anlaufstelle für den grünen Einzelhandel. Eine große Auswahl an Pflanzen und neuen Züchtungen, innovative Ausstattung für das eigene Geschäft sowie Hartware gehören zum breiten Angebot der grünen Fachmesse.
Erste Anlaufstelle für Einkäufer und Entscheider von Gartencentern ist auf der IPM ESSEN das IPM Discovery Center: Unter der kreativen Leitung von Romeo Sommers werden verkaufsstarke POS-Konzepte gezeigt, die der niederländische Trendwatcher aus Produkten der teilnehmenden Aussteller, sogenannter IPM Discovery Center Heros, kreiert hat – außergewöhnlich, innovativ und zielgruppengerecht. Die gezeigten Ladensituationen sind so gestaltet, dass sie eins zu eins im eigenen Geschäft übernommen werden können. Die Konzepte orientieren sich nicht nur an allgemeinen gesellschaftlichen Trends, sondern berücksichtigen auch Erkenntnisse über das Kaufverhalten von Konsumenten. Das IPM Discovery Center bringt auf Ausstellerseite alle Beteiligten entlang der gesamten Wertschöpfungskette zusammen: von Produzenten von lebendem Grün über Hersteller von Hartware und Garten-Accessoires bis hin zu Anbietern von Gartenbautechnik. Als verbindendes Element besteht das gemeinsame Ziel, den Absatz von grünen Produkten zu stärken.

Informationen aus erster Hand in geführten Rundgängen

Wertvolle Hintergrundinformationen zu den vorgestellten POS-Situationen erfahren Interessierte täglich in geführten Rundgängen mit Romeo Sommers. Treffpunkt ist die Speakers‘ Corner. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Speakers‘ Corner legt Fokus auf Obst, Gemüse und Kräuter

Wissenswertes rund um das Thema Retail im Kontext der grünen Branche steht im Mittelpunkt der Speakers‘ Corner. Ausgewiesene Fachleute und Aussteller vermitteln täglich in kurzweiligen Vorträgen, wie das eigene Geschäft noch erfolgreicher wird und vor allem zukunftsfähig bleibt.
Am 24. und 25 Januar 2019 liegt der Fokus dann auf dem Trendthema Obst, Gemüse und Kräuter. Diese Sparte des Gartenbaus freut sich über wachsende Nachfragen. An den Obst-, Gemüse und Kräutertagen, die von Haymarket Media veranstaltet werden, erhalten die Besucher Antworten darauf, wie eine Ansprache der jungen, urbanen Zielgruppe gelingt. In ihren Vorträgen haben die Referenten sowohl die Perspektiven der Produktion als auch die des Handels und der Verbraucher im Blick. Dabei reicht die Spannbreitet der Themen vom Gastronomiekonzept im Gartencenter über den optimalen Einsatz digitaler Medien für Baumschulen bis hin zur Ansprache neuer Zielgruppen durch maßgeschneiderte Marken. Insgesamt stehen zehn Vorträge auf dem Programm der Obst-, Gemüse- und Kräutertage, die von Haymarket Media im IPM Discovery Center veranstaltet werden. Handfeste Beispiele erfolgreicher Praktiker zeigen, welche Konzepte funktionieren und wo mögliche Grenzen liegen können.

Neuheitenschaufenster: Pflanzentrends der kommenden Saison

Mit dem Neuheitenschaufenster des Zentralverbandes Gartenbau werden in der Halle 1A aktuelle Pflanzen-Novitäten vorgestellt und die besten ausgezeichnet. Alle Pflanzenaussteller der IPM ESSEN haben dort die Möglichkeit, ihre Neuheiten zu präsentieren. Betreiber von Gartencentern lernen dort bereits heute die Umsatzbringer von morgen kennen.

Show Your Colours Award: Storytelling rund um Pflanzen

Oft reicht es nicht, einfach nur eine Pflanze ins Verkaufsregal zu stellen, um die Kauflust zu wecken. Für begeisterte Kunden wird zunehmend das „gewisse Extra“ notwendig – egal ob in Form eines schönen Labels, Topfs oder raffinierten Konzepts. Inspiration verleiht unter anderem der Show Your Colours Award, den die Messe Essen gemeinsam mit BIZZ Communications vergibt. Die nominierten Pflanzen der Aussteller, die auf der IPM ESSEN mit Holzgewächsen und Stauden vertreten sind, werden während der Messelaufzeit in Halle 8 ausgestellt.

Relevante Produkte und Dienstleistungen für Gartencenter

Für Inhaber, Manager und Mitarbeiter von Gartencentern interessant sind die Hallen 1 und 2, die Hälfte der Halle 4, die Hallen 6, 7, 8, 8A und 8B, das Foyer der Grugahalle sowie die Galeria. Hier wird eine Vielzahl und Vielfalt weiterer Pflanzen präsentiert: ob grüne oder blühende Zimmerpflanzen, exotische Gewächse aus fernen Ländern, Beet- und Balkonpflanzen, Obstbäumchen, Gemüsepflanzen, Kräuter, Stauden, Sukkulenten, Gehölze oder Schnittblumen. In Halle 3 und der Hälfte der Halle 4 zeigen Anbieter von Erden und Düngern sowie Hersteller von Bewässerungssystemen ihr Portfolio. Wer in ein neues Kassensystem, Einkaufswagen, Displays, Präsentationsflächen oder sonstige ansprechende Ladenausstattung investieren möchte, ist in den Hallen 3 und 5 richtig aufgehoben. Hartware wie beispielsweise Gartendekoration oder Übertöpfe sind in Halle 5 im Bereich Floristik und Ausstattung vertreten. Und auch der Branchenverband der Gartencenterbetreiber hat einen eigenen Stand auf der IPM ESSEN. Der Verband der Deutschen Garten-Center VDG steht in der Galeria für Gespräche bereit.

Junge innovative Unternehmen

Spätestens seitdem der Start-up-Szene durch einschlägige Fernsehshows zu mehr Aufmerksamkeit verholfen wurde, ist die Fläche der jungen, innovativen Unternehmen fast kein Geheimtipp mehr. Zehn Stände präsentieren auf einer vom Bundesministerium für Wirtschaft geförderten Fläche in Halle 7 Ideen für neue Produkte und Services für die grüne Branche.

Mit dem Online-Ticket günstiger zur Messe

Tickets für die IPM ESSEN sind auf der Website bereits jetzt erhältlich – und das ohne Wartezeiten und zu einem günstigeren Preis als vor Ort. Eine Tageskarte kostet online 22 Euro, an der Kasse 33 Euro. Alle Preise und Ticketarten sowie weitere Infos zur Anreise und Übernachtung finden Interessierte unter:

www.ipm-essen.de

Gut informiert mit der Messe-App

Darüber hinaus bietet die kostenlose IPM ESSEN-App für iOS und Android alle relevanten Informationen zum Gartenbau-Event des Jahres: vom Ausstellerverzeichnis über das Rahmenprogramm bis hin zu einer Notizfunktion zur Unterstützung eines strukturierten Messebesuchs. Die App steht im Google Play Store oder im Apple App Store zwei Wochen vor Messebeginn zum Download zur Verfügung.

Über die IPM ESSEN

Die IPM ESSEN ist die Weltleitmesse des Gartenbaus. Rund 1.600 Aussteller aus fast 50 Nationen präsentieren vom 22. bis 25. Januar 2019 ihre Innovationen entlang der gesamten Wertschöpfungskette der grünen Branche: von Pflanzen und Schnittblumen in allen Farben und Formen über neueste Technik und Floristik auf höchstem Niveau bis hin zur verkaufsfördernder Ausstattung für den Point-of-Sale. 2019 ist Belgien Partnerland der IPM ESSEN.