Gregersensvej 7
DK 2630 Taastrup
Ansprechpartner
Herr Jesper Mazanti Aaslyng
Angebotsspektrum

Das Virtuelle Gewächshaus

Das Virtuelle Gewächshaus

Das ’Virtuelle Gewächshaus’ ist ein modellbasiertes Entscheidungshilfeprogram zur Planung von Konstruktion, Renovierung und/oder Kulturmaßnahmen der geschützten Flächen jedes Gartenbaubetriebes. Mit diesem online zugänglichen Softwareprogramm können z.B. das Einsetzen neuer Technologien oder anderer Veränderungen im laufenden Betrieb vorab virtuell simuliert werden.

Die modellbasierten Berechnungen sind leicht anzuwenden und können bald vom Gärtner, Gartenbauunternehmer oder Zulieferer vorgenommen werden. Hiermit können Effekte von z.B. Schirmen, Entfeuchter oder LED Lampen auf Gewächshausklima, Energieverbrauch oder Pflanzenwachstum und Ertrag vor einer möglichen Investition getestet werden.

Das Virtuelle Gewächshaus kombiniert eine Reihe mathematischer Simulationsmodelle, die an verschiedenen Universitäten und Forschungseinrichtungen entwickelt wurden. Das gesamte Modellkomplex mit biologischen, physiologischen und physikalischen Modellen ist sowohl unter Forschungs- als auch unter kommerziellen Bedingungen getestet.

Mit dem Virtuellen Gewächshaus können Gewächshäuser detailgenau definiert werden und Planungssimulationen können somit die Wirklichkeit gut darstellen.

Mit dem Virtuellen Gewächshaus werden oft vergleichende Simulationen durchgeführt, d.h. eine Ist-Situation wird mit einer oder mehreren Scenarios verglichen. Das System steht zurzeit als Service unter Absprache mit dem Danish Technological Institute zur Verfügung und wird auf Ihre Problemstellung zugeschnitten (www.dti.dk/services/virtual-greenhouse/38033). Eine automatische Berechnung mit Reportgenerator usw. wird für Herbst 2017 erwartet.      

 Wie können wir Ihnen helfen?

  • Online Werkzeug zur Simulation anstehender Veränderungen mit z.B. neuen Technologien oder eine Änderung des Kulturverfahren
  • Einen vergleichenden Report von Ist-Situation und geplanter Veränderungen zu Energieverbrauch, Pflanzenwachstum und Gewächshausklima    

Gartenbaubetriebe

  • Machen Sie einen Investierungsplan
  • Simulieren Sie den Effekt einer neuen Technologie oder eines Produktes wie Energieschirme, Entfeuchter. LEDs, oder ändere Sie Ihr Kulturverfahren und sehen Sie die Effekte bevor Sie investieren oder Änderungen vornehmen

Zulieferer

  • Erhöhen Sie Ihre Leads. Simulieren Sie die Effekte Ihrer Technologien und zeigen Sie Ihren Kunden deren Mehrwert auf.
  • Entwickeln Sie die passenden Technologien. Testen Sie das Potential Ihrer Ideen bevor Sie sich auf die Entwicklung stürzen.
Angebotsspektrum

InfoGrow

InfoGrow

InfoGrow ist ein Entscheidungshilfesystem für optimales Ergebnis von Gewächshauskulturen. Mit InfoGrow werden gemessene Werte von z.B. Gewächshausklima mit mathematischen Modellen weiterverarbeitet und neuartige Information wird grafisch und mit Kennzahlen dargestellt.

Mit InfoGrow kann z.B. die Fotosynthese einer Kultur genauestens verfolgt werden, da diese mit unseren wissenschaftlich erprobten Modellen naturgetreu berechnet wird … und dieses kontinuierlich. Änderungen in der Klimasteuerung, Systemfehler, und vieles mehr kann somit schnell und sicher erkannt werden. Gleichzeitig kann die Kultur optimiert werden, ein Optimierungsmodul zur Berechnung der maximalen Wachstumsrate wurde hierzu entwickelt. Zudem zeigt InfoGrow auch Energieverbrauch für Heizung und Lampen an, welcher mit verschiedenen Werkzeugen und Einstellungsmöglichkeiten ebenso optimiert werden kann. Eine optimale Kulturführung mit Ertrag und Umkosten kann mit InfoGrow leichter erreicht werden.        

InfoGrow ist ein Add-On Softwareprogram, welches mit der jeweiligen Klimasteuerung kommuniziert. Die Version 1.x von InfoGrow ist kompatibel mit Senmatic’s Superlink 5 Steuerungscomputer, wobei InfoGrow Version 2.0, eine völlig überarbeitete Version, die für eine Reihe anderer Klimasteuerungscomputer kompatibel ist, für Sommer 2017 geplant ist.   

Wie können wir Ihnen helfen?

  • Einrichten Ihres Gewächshausbetriebes
  • Installieren von InfoGrow und Einweisung in die vielen Möglichkeiten des Systems

Hierdurch werden Sie:

  • Ihre Gewächshauskultur optimieren
  • Eine detaillierte Übersicht der Energiekosten und Ertrages bekommen
  • Die Wachstumsrate Ihrer Kultur kennen lernen
  • Den Energiverbrauch und Effektivität der einzelnen Abteilungen kennen
  • Den Effekt der Zusatzbelichtung erkennen und ergründen
  • … und vieles mehr

Unternehmensprofil

In der Abteilung Plant Technology des Danish Technological Institute ist die Pflanze im Fokus. Hier bringen wir unsere tiefgründige Kenntnis im Optimieren von Pflanzenkulturführung, Pflanzenproduktion und Verwertung von Pflanzenbiomasse ein.       

Wir beschäftigen uns mit optimierter Pflanzenproduktion, Pflanzenzüchtung und Biotechnologie, hochwertigen biologischen Verbindungen (bio-compounds), Pflanzengesundheit und -pathologie, sowie Kulturtechnologie für Pflanzen und Algen. In unserem Portfolio bieten wir alles von Entwicklung neuartiger Pflanzen in unserem biotechnologischen Service-Labor bis zu Feldversuchen z.B. mit neuen Sorten an. Unsere Erfahrung lässt sich v.a. in die Bereiche Pflanzenproduktion, Gewächshaustechnik, und Stadtbegrünung und Urban Farming einteilen.       

Unsere Ausstattung und Services beinhalten:

  • Technologien zur Optimierung intensiver geschützter Kulturen, Energieoptimierung, mathematisches Modellieren und Simulationstechniken. 
  • Entwicklung von Mikroalgen, Scale-up und Pilot 
  • Phytopathologisches Labor; z.B. PCR und ELISA zur Analyse von Pilz- und Virusbefall, Erkennen von Nematoden. 
  • Biotechnologisches Service-Labor; Mutationszüchtung, Nicht-GMO-Transformationen, Inter- und Intraspezifische Hybridisierung
  • Traditionelle Pflanzenzüchtung, z.B. praktische Züchtung, Entwicklung von Screening-Methoden und Bestäubungstechnologie
  • Wachstumsversuche, Testen von neuen Sorten und Kulturen unter geschützten oder natürlichen Verhältnissen
  • Pflanzenbasierte Produktion von hochwertigen Pflanzenverbindungen für Nahrungsmittel oder anderes
  • Minimieren von Pflanzenrohmaterialabfall, d.h. Optimierung des Abfall/Ressource Verhältnisses
  • Umweltanalysen mit Life Cycle Assessment (LCA) wie CO2 Fussspur von Gartenbauprodukten und Anwendungen