Spoorakkerweg 2b
NL 5071 NC Udenhout
Ansprechpartner
Herr Maikel Loots

Warengruppen

Unternehmensprofil

Forever&Ever wird ausschließlich von handverlesenen, nachhaltig arbeitenden Spitzenzüchtern gezüchtet. Alle Hortensienzüchter sind mit den einzigartigen Merkmalen von Forever&Ever bestens vertraut. Das erkennt man an der Zuchtweise und der Art und Weise der Pflanzenpflege. Nur Profis lassen die Pflanze in aller Ruhe ihr volles Wachstum erreichen. Auf diese Weise entstehen von Natur aus starke Pflanzen, die kein ‘sprunghaftes’ Wachstumsverhalten aufweisen oder krankheitsanfällig sind.

Forever&Ever wurde in den Niederlanden, Deutschland und Frankreich eingeführt und erobert in rasantem Tempo den Rest Europas. Die besonderen Qualitäten einer Forever&Ever und die nachhaltige Aufzucht dieser Pflanze stoßen auf eine wachsende Beliebtheit bei immer mehr Händlern und Verbrauchern. Forever&Ever stößt auf eine wachsende Beliebtheit. Deswegen wird die Marke nun auch grenzüberschreitend vertrieben, zum Beispiel in Schweden, Polen, Russland und in der Tschechischen Republik.

Forever&Ever wird gezüchtet in der Blumenzucht der Gebrüder Jonkers aus Elshout/Niederlande, die landesweit zu den nachhaltigsten Vertretern ihrer Zunft zählen. Die Blumenzucht beansprucht eine Zuchtfläche von über sieben Hektar. Hiervon entfallen vier Hektar auf den Gewächshausbau und drei Hektar auf Containerfelder.

Die Baumschule Gebr. Jonkers züchtet bereits seit Jahren Forever&Ever und hat sich Qualität in jeder Hinsicht auf die Fahnen geschrieben. Die Züchterei verfügt über ein MPS GAP-Zertifikat, ein MPS Socially Qualified-Zertifikat und ein Greenlabel B-Zertifikat. Diese Zertifikate bescheinigen die nachhaltige Arbeitsweise des Betriebs. Weitere Informationen zu den einzelnen Zertifikaten und den damit verbundenen Anforderungen erhalten Sie auf der jeweiligen Website von MPS bzw. Greenlabel.   

Aber das ist noch nicht alles, denn die Züchterei konnte durch eigene Innovationen die Chemikalienaufwand um 50% reduzieren. Eine Lösung auf biologischer Basis hat nach einer Erprobungszeit von vier Jahren ihre ausgezeichnete Wirkung erwiesen. Ziel ist die Senkung des Mitteleinsatzes auf 0. Außerdem wird Regenwasser zu 100 Prozent genutzt. Wegen des ausgeklügelten technischen Systems wird nie zu viel oder zu wenig Wasser gegeben. Auch die Verwendung von Torf wird kritisch betrachtet. Inzwischen laufen die ersten Versuche auf torffreier Topferde. In einigen derzeitigen Anbaubereichen wurde bereits 30% des Torfs durch nachhaltigere Alternativen ersetzt.

Nachhaltigkeit
Im Frühjahr von 2014 machte Greenpeace Schlagzeilen mit seiner Studie zu Rückständen von Pflanzenschutzmitteln auf Gartenpflanzen. Menschen aus der ganzen Welt haben die Petition auf Facebook unterzeichnet. Eines dürfte klar sein: Verantwortungsbewusste Produktion ist inzwischen in aller Munde, und vor allem die Gartenbaubranche wird dabei mit Argusaugen verfolgt. Die Zeit der Reden ist vorbei. Jetzt müssen den Worten Taten folgen, es ist Zeit für eine ökologische Neuausrichtung.

Wir, die Leute hinter Forever&Ever, können dies zu 100% unterschreiben! Und wir setzen uns mit verstärkten Anstrengungen an die Spitze dieser Bewegung. Unser Ziel ist eine möglichst nachhaltige Zucht von Forever&Ever.

Aber Forever&Ever tut noch mehr!
Wo immer es geht, versuchen wir, chemische Mittel zu reduzieren und suchen nach umweltverträglicheren Alternativen. Auch nutzen wir nach Möglichkeit aufgefangenes Regenwasser zur Bewässerung der Pflanzen.

Forever&Ever ist ständig auf der Suche nach neuen und besseren Möglichkeiten zur Gewährleistung einer nachhaltigen Produktion. Diese Vorgänge sind nicht unbemerkt geblieben. Im Juli 2014 erhielt die Blumenzucht der Gebrüder Jonkers Besuch von Pressevertretern aus Deutschland, die mit eigenen Augen begutachteten, wie Nachhaltigkeit und grüne Produktion in der Praxis aussehen.