Stollenberg 8
DE 77770 Durbach
Ansprechpartner
Herr Thomas Seifert
  • +4978112786660
  • +4978112786669
  • E-Mail
Produkte und Messeneuheiten

Neuheiten zum Dämpfen

Neuheiten zum Dämpfen
Neuheit

Wirkungslücken und fortschreitende Resistenzen bei Unkräutern und Krankheiten, aber auch Verbote und Auflagen bei Herbiziden richten das Interesse verstärkt auf das Dämpfen. Dämpfverfahren können in allen Sparten des Gartenbaus eingesetzt werden, sowohl im Gewächshaus als auch im Freiland.
Die Dampfkessel von MSD erfüllen als einzige im Bereich des Dämpfens die hohen Sicherheitsstandards nach der Richtlinie 2014/68/EU mit dem CE-Zeichen, dem Bundesemissions-schutzgesetz und der Betriebssicherheitsverordnung.

Bei der Anwendung im Gartenbau setzen sich immer mehr die modernen, arbeitszeitsparenden und energieeffizienten Haubendämpfverfahren durch. Im Freiland sind Dämpf-Halbautomaten und -Vollautomaten insbesondere in Gemüse- und Forst-Baumschulbetrieben auf großen Flächen bereits mit Erfolg im Einsatz. Eine technische Weiterentwicklung ist der Einsatz von Stachelhauben zur sogenannten Sandwichdämpfung. Dabei erfolgt eine Dampfausbringung mittels 17 Zentimeter langer Stacheln bis in eine Tiefe von etwa 25 Zentimetern. Erste Erfahrungen ergaben eine Energieeinsparung von 50 Prozent gegenüber konventioneller Haubendämpfung.

Auch bei der Bekämpfung von Unkraut, bodenbürtiger Krankheiten und Schädlinge und der Bodenmüdigkeit bei Erdbeeren zeigt das Dämpfen eine gute Wirkung.
MSD hat dazu ein Dammdämpfgerät entwickelt, das auf fertig mit Mulchfolie verlegten Dämmen dämpft und dabei gleichzeitig die Pflanzlöcher stanzt.

Kontakt-/ Terminanfrage