Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Impressionen IPM ESSEN 2018

IPM ESSEN: Air so pure
IPM ESSEN: Bäume
IPM ESSEN: BiOrb
IPM ESSEN: Bizz Holland
IPM ESSEN: Blumen
IPM ESSEN: Dümmen Orange

Ausstellerstimmen

Wir staunen immer wieder darüber, wie die IPM ESSEN von Jahr zu Jahr besser wird und die Professionalität weiter steigert. 2018 ist der bisherige Höhepunkt – tolle Messe! Die Anzahl und Qualität der Besucher an unserem Stand war super, wir konnten viele erfolgsversprechende Gespräche führen. Besonders hat es uns gefreut, dass eine unserer interspezifischen Hortensien zum Messegespräch wurde. Das unterstreicht für uns die Bedeutung von Messen. Auch nächstes Jahr werden wir wieder teilnehmen. Das geht gar nicht anders.
Garry Grüber, Managing Partner, Cultivaris
Die IPM ESSEN war für uns wie immer sehr erfolgreich. Auch in diesem Jahr konnten wir viele internationale Besucher an unserem Stand begrüßen – gefühlt, ist die Internationalität nochmal deutlich gestiegen. Die Messe spricht eine breite Zielgruppe aus der ganzen Welt an. Als besonders stark hat sich in diesem Jahr der Mittwoch gezeigt. Mit der hortivation ist eine super Idee hinzugekommen, die unter anderem eine ideale Ergänzung zur Halle 1A ist. Unser Fazit: Bei der IPM ESSEN muss man sich keine Sorgen machen.
Sonja Dümmen, Marketing Manager, Dümmen Orange
Wir konnten eine hohe Besucherfrequenz an unserem Stand verzeichnen und hatten den Eindruck, die Messe war noch internationaler als in den Vorjahren. Das Thema Wasser ist nach wie vor sehr gefragt und daher gab es starkes Interesse an unseren Wasserspielen. Ganz besonders an klassischen Motiven wie Brunnen. Die IPM ESSEN hat für uns einen hohen Stellenwert, weil wir hier die Galabauer und Floristen abholen.
Armin Hohlt, Geschäftsführer asiastyle
Drei Gründe sind für uns wichtig, um auf der IPM ESSEN auszustellen: Hier können wir Märkte und Trends beobachten, Geschäfte tätigen und Präsenz zeigen. Neun Firmen aus Costa Rica haben in diesem Jahr gemeinsam ausgestellt. Es gab großes Interesse an unseren Zierpflanzen. Besonders haben wir uns gefreut, dass wir auch Kontakte in neue Märkte wie Polen, Libanon, Ägypten und weitere Arabische Staaten knüpfen konnten.
Alexander Román, Director & Trade Commissioner North Europe, Procomer
Die IPM ESSEN ist für uns eine wichtige Plattform, um uns und unsere Lösungen für die Branche zu präsentieren. Wir erreichen hier neue und bestehende Kunden – besonders freuen wir uns über die zahlreichen Gartencenter und Baumärkte, die hier auf unsere Produkte und Leistungen aufmerksam geworden sind. Stark nachgefragt wurden unsere Wachs-Amaryllis, biologisch angebaute Kräuter und Minipflanzen. Wir gehen aufgrund des starken Interesses von einem guten Nachmessegeschäft aus.
Ronald Lamers, Geschäftsführer SierteeltSales
Wir sind sehr zufrieden mit unserer Platzierung in der neuen Halle 9. Bei dieser IPM ESSEN war eine durchweg positive Stimmung zu spüren. Die Branche hatte ein gutes letztes Jahr und jetzt wollen alle Besucher genauso vielversprechend weitermachen. Gemeinsam mit uns haben die Fachbesucher die nächste Saison geplant und Weihnachtsbäume vordisponiert. Wir hatten Gäste aus der ganzen Welt an unserem Stand: von China über Kanada bis Irland.
Svend Kristiansen, Key Account Manager, Henningsen
Die IPM ESSEN 2018 ist eine sehr umtriebige Messe mit einer guten Stimmung in den Hallen. Man spürt eine große Intensität – es ist ordentlich was los! An unserem Stand konnten wir viele Besucher begrüßen und gute Gespräche führen. Besonders auffallend ist dabei die hohe Internationalität. Es freut uns, dass das Produkt ‚Pflanze‘ zunehmend als ein Gartendesignobjekt verstanden wird. Wir sind zufrieden.
Johann-Diedrich Bruns, Geschäftsführer, Bruns Pflanzen
Seit mehr als 20 Jahren ist unsere Firma bei der IPM ESSEN dabei und wir sind jedes Jahr sehr zufrieden. Dieses Jahr konnten wir an unserem Stand erneut eine gestiegene Auslastung registrieren. Die IPM ESSEN ist für uns die wichtigste Messe im Kalender, weil hier alle unsere Kunden konzentriert anzutreffen sind. Deshalb konnten wir auch wieder viele zielführende Gespräche an unserem Stand führen. Nächstes Jahr sind wir wieder dabei!
Dr. Sinkó Zoltán, Handelsleiter, PRENOR
1.564 Aussteller
45 Nationen
54.000 Fachbesucher