Stukendamm 80
DE 33449 Langenberg
Ansprechpartner
Herr Andre Segler
Angebotsspektrum

Verkaufsförderungsmaterial für Bio-Kräutern & Bio-Gemüsepflanzen

Verkaufsförderungsmaterial für Bio-Kräutern & Bio-Gemüsepflanzen

Für die Saison 2017 bietet Blu seinen Fachhandelskunden weitere interessante Maßnahmen zur Verkaufsförderung an. Es wird einen kostenlosen Flyer mit Rezepten zum Thema „Fingerfood mit Kräutern“ geben. Das beliebte Kräuterhefte Bluniversum wurde neu aufgelegt und um die Pflanzenneuheiten 2017 erweitert. Als Blickfang in der Kräuterpräsentation bietet Blu einen neuen Aufsteller aus rostigem Metall an. Er stellt Messer und Gabel in einer Höhe von 90 cm da. Die Symbolik spricht für sich und zeigt dem Verbraucher hier gibt es essbare Pflanzen. Darüber hinaus wird der Kräuterabsatz mit der „Probier-Mich-Station“ und der „Verschenk-Mich-Station“ gefördert. Neu gestaltete Anzeigenvorlagen liegen bereit. Und auf der sehr attraktiven Homepage ist eine Suchfunktion „Finde Deinen nächsten Blu-Gärtner“ installiert.

Auf Anfrage senden wir Ihnen gerne eine Übersicht von dem gesamten Präsentationsmaterial.

 

Angebotsspektrum

Aubergine Super Mini

Aubergine Super Mini

Die Aubergine Super-Mini bildet viele kleine, fingerähnliche violettfarbene Früchte, die man als Ganzes hervorragend grillen oder dünsten kann. Ihr Geschmack ist mit dem einer normalen Aubergine zu vergleichen. Ihr attraktives Blattwerk ist purpurrot und damit ein echter Hingucker auf Terrasse und Balkon. Die Aubergine stammt aus dem tropischen Indien und China und mag es daher gerne warm. Achte darauf, dass du ihr ein sonniges Plätzchen gibst und sie ausreichend düngst und gießt, damit sie pralle Früchte bildet.

Verwendung: Diese Aubergine hat zwar kleine Früchte aber einen hohen und frühen Ertrag. Die glänzenden und dunkelvioletten Früchte sind roh nicht genießbar, deshalb werden sie gegrillt, gebraten, geschmort oder gedünstet. Auberginen bieten unendlich viele leckere und abwechslungsreiche Zubereitungsmöglichkeiten. Das milde Fruchtfleisch harmoniert mit nahezu jeder anderen Zutat.

Pflege: Die Wärme liebende Aubergine zieht man an Stäben oder stutzt sie bei ca. 40 cm, dann wird sie buschiger und ein Festbinden kann entfallen. Da sie  viele Nährstoffe braucht, sollte sie regelmäßig mit natürlichen Düngern versorgt werden. Die Aubergine möchte, wie die Tomate, kein Wasser von oben, sondern nur von unten gegossen werden

Angebotsspektrum

Chili Joe’s Long

Chili Joe’s Long

Die Schoten der Chili Joe's Long sind wohl die längsten Chili-Schoten der Welt! Mit einer Länge von 20-30 cm sind diese roten, dünnschaligen Chilis rekordverdächtig und eignen sich hervorragend zum Binden von Chili-Ristras, Trocknen und Einlegen. Ihr Geschmack ist vergleichbar mit dem einer roten Gemüsepaprika, allerdings um einiges schärfer. Die Chili Joe's Long ist die ideale Pflanze für Rekordjäger, aber auch für Anfänger, da sie kleine Pflegefehler verzeiht und reichlich Ertrag bringt.

Verwendung: Der Geschmack der von grün nach rot reifenden Schoten ist Paprika ähnlich, leicht süßlich, aber relativ scharf. Die Chili Joe’s Long hat feste und haltbare Früchte mit einem tollen Aroma. Die dünnschaligen Chili-Schoten eignen sich gut zum Trocknen, für Ristras und zum Einlegen.

Pflege: Die Pflanze in einen Kübel pflanzen und erst ca. 2 bis 3 Wochen nach dem letzten Frost nach draußen stellen. Sie sollte an einem vollsonnigen, geschützten Platz stehen mit mindestens 6 Stunden Sonnenlicht, besser mehr. Auch eine gute Düngung ist wichtig, da Chilis viele Nährstoffe benötigen. Am besten die Erde gleich bei der Pflanzung mit Hornmehl oder Kompost anreichern.

Angebotsspektrum

Bio-Echte Teepflanze

Bio-Echte Teepflanze

Du liebst Tee? Dann pflück ihn dir! Und zwar in deinem eigenen Garten! Du hälst nämlich die original Tee-Pflanze in den Händen, die auch in den bekannten Teeregionen Assam, Darjeeling und Ceylon angebaut wird. Am besten pflückst du die jungen feinen Triebspitzen mit ca. 3 Blättern ab. Die einzelnen Blätter in der Sonne trocknen lassen und anschließend luftdicht verpacken oder direkt aus 4-6 Blättern deinen eigenen Tee aufgießen. 2-3 Minuten Ziehzeit wirken anregend, mehr als 5 Minuten beruhigend.

Verwendung:

Herstellung schwarzer Tee

1.     Junge Teeblätter ernten, wobei die zwei jüngsten oberen Triebe und die Blattknospe (“two leaves and the bud“) besonders hochwertige Tees ergeben.

2.     An einen sonnigen Ort legen und welken lassen, bis sie weich werden.

3.     Anschließend mehrere Blätter in den Händen zu kleinen Kugel rollen; durch den Druck brechen die Zellwände, Zellsaft tritt aus und verbindet sich mit Luftsauerstoff; dadurch setzt die Fermentation ein; gleichzeitig verändert sich durch das Oxidieren die grüne Blattfarbe langsam zu einem bräunlichen Kupferrot.

4.     Jetzt den Tee für ca. 2 Stunden im vorgeheizten Ofen bei 80°C trocknen.

5.     Den Tee für einen weiteren Tag bei Raumtemperatur trocknen lassen.

Der Tee ist jetzt fertig. Für die Zubereitung sollte das Wasser ca. 100°C haben.

Grüner Tee stammt von derselben Pflanze wie der Schwarze Tee und unterscheidet sich nur dadurch, dass er nicht fermentiert wurde. Dies wird erreicht, indem die gepflückten Blätter nach dem Welken gedämpft werden.  Aus diesem Grund werden die nach dem Welken vorhandenen Tee-Fermente (auch Tee-Enzyme genannt) noch vor dem Rollen inaktiviert. Dadurch färben sich die Blätter nicht kupferrot, sondern bleiben olivgrün.

Pflege: Die Tee-Pflanze in einen Kübel gepflanzt, eignet sich im Sommer besonders als Balkon- oder Terrassenpflanze. Sie gilt bei uns nur als bedingt winterhart und sollte daher am besten hell und frostfrei im Haus oder Wintergarten überwintert werden. Sie ist ein immergrüner Strauch mit bis zu 1,50 m Wuchshöhe und gehört zu den Kameliengewächsen. Als Substrat eignet sich handelsübliche Rhododendron-Erde, da sie kaum Kalk enthält und einen entsprechend niedrigen pH-Wert aufweist. 

Angebotsspektrum

Chili Milder Spiral

Chili Milder Spiral

Der Spiral-Chili ist eine traditionelle ungarisch-österreichische Peperonisorte. Sie ist sehr ertragreich und überzeugt mit einer leichten Schärfe. Die bis zu 20 cm langen, spiralförmigen Chilis reifen von grün über gelb und orange bis hin zu einem satten Rot und sind damit optisch eine echte Attraktion auf Terrasse und Balkon.

Verwendung: Die milden Spiral-Chilis eignen sich hervorragend zum Einlegen. Sie können aber auch wie normale Paprika gegessen und zubereitet werden. Tipp: Die Früchte sind bereits im gelb-grünen Zustand schon sehr schmackhaft.

Pflege: Der milde Spiral-Chili bevorzugt, wie andere Chilis auch, einen besonders warmen und sonnigen Standort. Nach Möglichkeit schützt man ihn vor Regen und besonders vor Wind. Am besten gedeiht er im Kübel, denn ein Gefäß kann gut unter einen schützenden Dachvorsprung oder das Vordach gestellt werden. Wichtig sind eine gleichmäßige Bodenfeuchtigkeit und eine gute Düngung. Ansonsten gibt es nicht allzu viel zu beachten. Geerntet wird zwischen August und Oktober. Je reifer die Peperoni sind, umso schärfer sind sie in der Regel. Die Erde muss nährstoffreich und durchlässig sein, am besten gleich bei der Pflanzung mit Hornmehl oder Kompost anreichern.

Angebotsspektrum

Gyros-Kraut

Gyros-Kraut

Das Gyros-Kraut ist für alle gut geeignet, die eine deftige „fleischige“ Würze mögen. Auch Vegetariern, die ein herzhaftes Aroma genießen wollen, bietet dieses Kraut den perfekten Geschmack. Einfach 10 cm lange Triebe abschneiden, die feinen Blätter lösen und über den Salat oder die warme Speise streuen. Man kann es sowohl frisch, als auch getrocknet gut verwenden.

Ab August bildet es 10-15 cm lange Blütenrispen. Diese sind ebenfalls essbar und würzen mit einem etwas milderen Aroma.

Verwendung: Sowohl frisch wie auch getrocknet ist es ein wunderbares Gewürz für Gyros. Aber auch viele andere Fleischgerichte sowie Pasta und Pizza lassen sich damit ausgezeichnet würzen. Die gesamte Pflanze duftet stark aromatisch und bereichert jeden Kräutergarten.

Pflege: Das Gyros-Kraut sollte im Garten an einen geschützten, sonnigen Standort z.B. Steingarten oder noch besser in einen Kübel gepflanzt werden. Es ist nur bedingt frosthart, bis minus 5° C, daher ist ein Winterschutz erforderlich!

Angebotsspektrum

Tomate Balkonia

Tomate Balkonia

Diese kompakte Tomatensorte (Höhe nur ca. 150 cm) eignet sich ideal für den Anbau in einem großen Topf auf Balkon und Terrasse. Sie hat nicht nur eine markante Optik durch rote und grüne Streifen und origineller Form mit kleiner Spitze, sondern ist auch geschmacklich etwas ganz Besonderes. Je reifer die Tomate ist, desto mehr Verfärbung zeigt sie. Also lehn dich zurück und genieß zusammen mit der Tomate Balkonia die Sonne – anschließend kannst du sie im Salat oder als Snack genießen.

Verwendung: Die Tomate Balkonia ist eine Cherry-Tomate mit einem Frucht-gewicht von ca. 20-25 g und können von Juli bis Oktober geerntet werden. Durch ihre rot-grüne Streifenfärbung sind diese Tomaten in jedem Salat ein echter Hingucker und zudem schmecken sie super lecker.

Pflege: Die Tomate Balkonia benötigt einen lockeren, humusreichen Boden und einen sonnigen, windgeschützten Standort. Außerdem sind viel Wasser und eine gute Düngung wichtig. Zudem sollte die Pflanze  gelegentlich etwas ausgegeizt und mit einer Überdachung vor Regen geschützt werden, um einen Befall von Kraut- und Braunfäule zu verhindern.

Angebotsspektrum

Vanille-Basilikum

Vanille-Basilikum

Das Vanille-Basilikum ist ein ganz besonderes Basilikum. Es hat nicht nur eine betörend würzige Vanillenote im Geschmack, sondern auch noch wunderschöne purpurfarbene essbare Blüten. Diese sind relativ klein, aber geschmacklich eine Wucht! Das außergewöhnliche Aroma des Vanille-Basilikums eignet sich hervorragend zum Würzen von mediterranen Gerichten, aber auch für Süßspeisen, Marmeladen und Kompotte.

Verwendung: Die jungen Blätter und Triebspitzen mit ihrem milden Vanille-Aroma verwendet man frisch zum Würzen von mediterranen Gerichten, Desserts, Kräutersaucen, Marinaden, Dressings, Dips und an Salaten. Aber auch die purpurfarbenen  Blüten sind essbar und ein Genuss.

Pflege: Das Vanille-Basilikum liebt warme und sonnige Standorte sowie einen frischen Boden. Staunässe und Temperaturen unter 10°C sollten vermieden werden. Es wird 20-40 cm hoch und blüht von Juni – September. Das Entfernen der Blüte erhöht die Blatterntemenge. Vanille-Basilikum ist einjährig und nicht winterhart. Ab Herbst kann es an einem sonnigen Fenster platziert werden.

Angebotsspektrum

Bubikopf-Minze

Bubikopf-Minze

Die Bubikopf-Minze erinnert in ihrem Wuchs an das bekannte „Bubi-Köpfchen“. Sie ist die kleinste Minze überhaupt, wird nur wenige Zentimeter hoch und hat winzige, runde Laubblättchen, die irgendwie ungewöhnlich riechen, aber frisch und minzig schmecken. Also verpass deiner Bubikopf-Minze einen coolen „Haarschnitt“ und iss den Rest auf – zum Beispiel auf Eis oder mit Schokolade!

Verwendung: Diese Minze bildet nicht nur schöne duftende Polster, sondern ist auch eine Bereicherung in der Küche. Frische Blätter können zur Dekoration oder zur Herstellung von Desserts wie beispielsweise Minz-Sorbets verwendet werden.

Pflege: Die Bubikopf-Minze liebt einen humosen und feuchten Boden an einem halbschattigen Standort. Sie gedeiht hier bei uns gut im Topf oder Kübel. So kann sie im Winter auch einfacher hell und frostfrei bei 5-10°C überwintert werden. Ist sie im Garten ausgepflanzt, verschwindet sie meist mit dem Frost da sie nicht winterhart ist. Die Bubikopf-Minze sorgt aber oft durch Selbstaussaat wieder für Nachwuchs. Da sie etwas anfällig für Pilzkrankheiten ist sollte Staunässe vermieden werden.

Angebotsspektrum

Rosenkohl Flower Sprout (R)

Rosenkohl Flower Sprout (R)

Flower Sprout® ist eine absolute Gemüseneuheit! Die Kreuzung aus Rosenkohl und Grünkohl sieht nicht nur gut aus, sondern ist mit ihrem angenehm nussig-süßen Geschmack deutlich milder als Rosenkohl. Aufgrund des hervorragenden milden Aromas ist Flower Sprout® das ideale Wintergemüse für Jung und Alt. Kurz abgebraust kann er gedünstet, in der Mikrowelle erhitzt, angebraten, gekocht, blanchiert oder sogar roh gegessen werden.

Verwendung: Flower Sprout® wird üblicherweise als Beilage serviert und warm verzehrt. Diese neue Ergänzung der Brassica-Familie lässt sich schnell zubereiten und eignet sich ideal für die winterliche Küche. Dünste die Röschen und brate das Gemüse danach in einer Pfanne mit frischen Kräutern, Knoblauch und Pinienkernen kurz an. Genieß es in einem schmackhaften, warmen Wintersalat, integriere es in einfache, stylische, asiatische Gerichte oder ergänze deine Aufläufe damit.

Pflege: Von Mai bis in den August kann der Flower Sprout ® im Garten oder Kübel ausgepflanzt werden. Er benötigt einen sonnigen Standort und einen nährstoffreichen und sandigen Lehmboden. Geerntet wird das frostharte Gemüse von November bis März. Es ist mit seinem hohen Vitamin- und Näherstoffgehalt ein tolles Wintergemüse!

Unternehmensprofil

"Wenn's Blu ist, kann man's essen". Nach dem Motto werden bei Blu-Blumen GbR über 120 verschiedenen essbare Pflanzen nach Bioland-Richtlinien angebaut. Alle Pflanzenarten werden selber vermehrt und bis zur Lieferung an die Einzelhandelskunden bei Blu kultiviert. Ein visuelles Präsentationskonzept am Point of Sale unterstützt den Abverkauf im Fachhandel. 

Kontakt-/ Terminanfrage