Georg-Klasmann-Str. 2-10
DE 49744 Geeste
Ansprechpartner
Frau Carmen Mecklenburg
  • +49593731166
  • +495937315166
  • E-Mail
Angebotsspektrum

Klasmann-Deilmann - Innovative Lösungen für sicheres Wachstum

Klasmann-Deilmann - Innovative Lösungen für sicheres Wachstum

Go organic. We go ahead.

IPM 2019: Klasmann-Deilmann bringt ökologischen Gartenbau voran  |  Zertifiziert durch Ecocert®  |  Netzmittel für ökologischen Anbau  |  Growcoon mit Dispenser und Biozulassung  |  Neue Möglichkeiten für Presstopfsubstrate  |  Substrate für Beerenobst  |  Dünger für Weinbau und Hopfen

Der Absatz von Gemüse, Obst und Kräutern aus ökologischem Anbau hat ein hohes Niveau erreicht. Der Bedarf steigt weiter, ein Ende dieser erfreulichen Entwicklung ist nicht abzusehen. Auch für Klasmann-Deilmann zählt der Bio-Bereich zu den fest etablierten Marktsegmenten. Als führender Produzent von Bio-Substraten übernimmt das Unternehmen dabei eine zentrale Rolle auf den ersten Stufen der Wertschöpfungskette.

 

Neu: Zertifiziert durch Ecocert®

Angesichts des weiter steigenden Bedarfs an Bio-Substraten vor allem im internationalen Bereich hat Klasmann-Deilmann die Bio-Zertifizierung neu ausgerichtet. Mit Beginn des Jahres 2019 wurde die Produktion von Bio-Substraten der internationalen Kontrollstelle Ecocert® unterstellt. Ecocert® prüft und zertifiziert seither die derzeit mehr als 200 Rezepturen für Bio-Substrate von Klasmann-Deilmann nach Maßgabe der EU Ökoverordnung. Da die Ecocert®-Group eine international operierende Zertifizierungsstelle mit hohem Bekanntheitsgrad ist, erwartet Klasmann-Deilmann einen weiteren Zugewinn an Vertrauen bei internationalen Partnern und Kunden.

 

Neu: Netzmittel für den ökologischen Anbau

Klasmann-Deilmann führt für alle Bio-Substrate ein neues, hocheffektives Netzmittel auf Basis von pflanzlichen Rohstoffen ohne Tenside ein. Das Netzmittel:

  • erleichtert die Erstbefeuchtung von Topfsubstraten und Presstopfsubstraten im ökologischen Anbau
  • verbessert die Bewässerung im Anstauverfahren, insbesondere bei der Kultur von Topfkräutern
  • vereinfacht das Wassermanagement und verbessert damit die Kulturführung im Gartenbaubetrieb
  • ermöglicht eine trockenere Kulturführung und vermindert den Druck bodenbürtiger Pilzinfektionen

 

Neu: Growcoon mit eigenem Dispenser und Biozulassung

Der Growcoon findet weltweit einen stetig wachsenden Kundenkreis in verschiedenen Gartenbausegmenten. Das Anzuchtsystem bewährt sich vor allem in der Bewurzelung von Stecklingen, bei der Weiterkultur von Jungpflanzen aus Invitro und beim Einsatz in hydroponischen Systemen. Wesentliche Vorteile in der Jungpflanzenanzucht mit Growcoon sind die kürzeren Kulturzeiten, gesunde Jungpflanzen, stabilere Wurzelballen und – insbesondere bei empfindlichen Stecklingen – die geringeren Ausfallraten.

Verfügbar sind zahlreiche Standard- und Spezialgrößen sowie dazu passende Anzuchtplatten/Trays, sodass der Growcoon in allen gängigen Vermehrungssystemen und unterschiedlichen Trays eingesetzt werden kann. Ein speziell auf den Growcoon abgestimmter Dispenser wird nun vom niederländischen Unternehmen Flier Systems angeboten. Der den Trayfülllinien vorgeschaltete Dispenser übernimmt die automatische Platzierung der Growcoons in die jeweiligen Trays. Eine manuelle Bestückung bleibt weiterhin möglich.

Der Growcoon ist ein biologisch abbaubarer Plug mit einer flexiblen und offenen Struktur. Beim Einsatz in Vermehrungssystemen hält der Growcoon das Anzuchtsubstrat zusammen und bildet in dieser Kombination einen stabilen Wurzelballen. Er besteht aus lebensmittelechten Komponenten und trägt das „OK Compost“-Siegel entsprechend EN 13432. Dies bedeutet u. a., dass der Growcoon keine Schadstoffrisiken für Kultur, Mensch und Umwelt birgt und keine schädlichen Rückstände hinterlässt.

Zuletzt wurde der Growcoon in die „Dutch Input List“ der niederländischen Bio Kontrollorganisation Skal aufgenommen. Hierbei handelt es sich um eine Betriebsmittelliste, in der Produkte gelistet werden, die in der niederländischen Bio-Landwirtschaft eingesetzt werden dürfen. Damit entspricht der Growcoon auch der europäischen Bio-Verordnung.

Der Growcoon ist ein Produkt der niederländischen Maan BioBased Products B.V. Die weltweiten Vertriebsrechte des Growcoons liegen bei der Klasmann-Deilmann-Gruppe.

 

Neu: Bewährte Presstopfsubstrate in neuer Zusammensetzung

Mit der erfolgreichen Kombination aus durchfrorenem Schwarztorf und der Holzfaser GreenFibre entstand die Grundlage zu einer neuen Generation von Presstopfsubstraten. Galten bislang allein schwarztorfbasierte Rezepturen als sichere Voraussetzung für stabile Presstöpfe, so können nun sogar zusätzliche Vorteile durch die Nutzung alternativer Ausgangsstoffe erzielt werden. Die Zumischung von bis zu 20 % einer speziell abgesiebten, feinen GreenFibre führt bei hoher Substratausbeute zu einer noch größeren Stabilität der Presstöpfe und reduziert zugleich das Substratgewicht. Das auf diese Weise zusammengesetzte Substrat „Potgrond H 85 mit GreenFibre“ (Rezeptur 078) zählt mittlerweile zu den Standards im Sortiment der Presstopfsubstrate bei Klasmann-Deilmann.

Auch der Einsatz baltischer Rohstoffe hat sich durchgesetzt, da er leichtere Presstopfsubstrate ermöglicht und zu ebenso guten Kulturergebnissen führt. So verfügt das Presstopfsubstrat „Potgrond H 50 mit GreenFibre“ neben einem hohen Anteil an Holzfasern auch über einen speziell aufbereiteten „Blocking“-Weißtorf, der sich im Presstopf mit den Holzfasern vernetzt und auf diese Weise für eine optimale Presstopf-Stabilität beim automatischen Auspflanzen sorgt. Die gleichzeitig erhöhte Luftkapazität sorgt für eine verbesserte Wurzelentwicklung.

Presstöpfe als bewährtes Kultursystem bleiben auch in Zukunft von großer Bedeutung für den Bereich der Gemüsejungpflanzen. Die Liefersicherheit von Presstopfsubstraten ist aufgrund der neuen Rohstoffe langfristig gegeben. Für 2019 haben bereits weitere Großkunden von Klasmann-Deilmann angekündigt, auf Presstopfsubstrate mit GreenFibre umzusteigen.

 

Neu: Spezialsubstrate zur sicheren Kultur von Beerenobst

Mit Blick auf die international weiter steigende Nachfrage nach sogenannten „Soft Fruits“ hat Klasmann-Deilmann ein kompaktes Sortiment an Spezialsubstraten für die sichere Anzucht und die ertragreiche Weiterkultur von Kulturbeerenobst in Töpfen und Containern entwickelt. Es beinhaltet praxiserprobte Substratlösungen vor allem für Erdbeeren, Blaubeeren, Himbeeren, Heidelbeeren und Johannisbeeren in Containern auf Basis der Rohstoffe Torf, Kokos, GreenFibre und Perlite.

Für die Kultur in Containern oder in substratgefüllten Rinnen stehen die Substrate „TS 4 Beerenobst mit Perlite“ (Rezeptur 496) und „TS 4 Beerenobst mit GreenFibre“ (Rezeptur 497) zur Verfügung. Außerdem wird mit dem „Containersubstrat 3 Beerenobst Kokos“ (Rezeptur 237) eine Mischung ohne Torfanteile angeboten. Die Substratmischung „TS1 Anzucht Beerenobst“ (Rezeptur 881) wurde speziell für die Jungpflanzenanzucht entwickelt. Die Substrate sind hinsichtlich ihrer pH-Werte und der Nährstoffversorgung exakt auf die Ansprüche von Beerenobst ausgelegt. So verfügen sie über chelatisierte Spurenelemente, um insbesondere eine sichere Eisenversorgung zu gewährleisten.

„Uns war wichtig, ein Substratprogramm aufzulegen, das zu sicheren Kulturergebnissen führt“, sagt Horst Kupschus, Geschäftsführer der Klasmann-Deilmann Europe GmbH. „Im Blick hatten wir dabei auch Gartenbaubetriebe, die neu in dieses Segment einsteigen. Für sie ist ein verlässliches Substrat von umso größerer Bedeutung.“

Klasmann-Deilmann bietet Gartenbaubetrieben eine umfassende Beratung zu allen Details der Kultur von Beerenobst. „Dies gilt auch für Betriebe, die derzeit erst mit dem Gedanken spielen, zukünftig Beerenobst anzubauen“, so Kupschus. „Unsere Fachleute haben einen Leitfaden verfasst, in dem die wichtigsten Fakten zusammengetragen wurden. Damit bieten wir eine gute Entscheidungshilfe und erleichtern den Einstieg.“ Das Handbuch in der Reihe der „GreenNotes“ vermittelt Basiswissen zu Anbau, Kulturführung, Substrateinsatz und Düngung für einen erfolgreichen Start in die Beerenobstkultur.

 

Neu: Memon-Düngertypen für Weinbau und Hopfen

Das durch Klasmann-Deilmann vertriebene Memon-Düngersortiment wurde in der Produktlinie ORGEVIT um neue Spezialdünger für den Einsatz im Wein- und Hopfenanbau erweitert. Die Düngerformulierungen sind auf die jeweiligen Bedürfnisse der Kulturen zugeschnitten und verfügen über einen hohen Anteil organischer Substanz zur langfristigen Erhaltung der Bodenfruchtbarkeit.

  • ORGEVIT Mg ist ein organisch-mineralischer Dünger, der die Magnesiumversorgung der Böden verbessert. In Rebkulturen wirkt er der Stiellähme entgegen.
  • ORGEVIT N ist ein organisch-mineralischer Dünger für Kulturen mit höherem Stickstoff- und Schwefelbedarf. Im Weinbau reduziert eine gute Schwefelversorgung die Anfälligkeit für Botrytis und kann zur Geschmacksverbesserung beitragen.
  • ORGEVIT Minus-P ist ein organisch-mineralischer Dünger mit geringem P-Gehalt für eine umweltschonende, bedarfsgerechte Düngung auf gut versorgten Standorten gemäß den Vorgaben der Düngerverordnung.
  • ORGEVIT Basis ist der kostengünstige rein organische Universaldünger mit ausgewogenem Nährstoffverhältnis.

 

Unternehmensprofil

Klasmann-Deilmann ist die führende Unternehmensgruppe der internationalen Substratindustrie mit Vertriebs- und Produktionsgesellschaften in Europa, Asien und Amerika. Unsere Kultursubstrate bilden überall auf der Welt die wesentliche Grundlage für das Wachstum von Pflanzen und den Erfolg unserer Partner und Kunden rund um den Produktionsgartenbau. Zu unseren wichtigsten Rohstoffen zählen Weiß- und Schwarztorf, die wir auf eigenen Flächen gewinnen, sowie Holzfasern und Kompost, die in eigenen Anlagen hergestellt und verarbeitet werden.

Wir entwickeln umfangreiche Aktivitäten im Bereich der Erneuerbaren Energien und Nachwachsenden Rohstoffe. Dabei setzen wir auf unsere in vielen Jahrzehnten erworbene Kompetenz in der Bewirtschaftung großer Flächen sowie in der Verwertung von Biomasse.

Unsere ambitionierte Nachhaltigkeitsstrategie beinhaltet eine Berichterstattung nach GRI-Standards sowie eine nach ISO 14064 verifizierte CO2-Bilanz als Grundlage für die weitere Entwicklung unseres Unternehmens. Unser Ziel ist nachhaltiges Wachstum und bleibender Erfolg in allen Unternehmensbereichen. Dabei bauen wir auf unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die unser Unternehmen entscheidend voran bringen und deren Leistung wir fördern.

Unsere Leitlinien auf Basis der Zertifizierungen nach ISO 9001 und ISO 14001 fordern uns täglich heraus, Verantwortung für Mensch, Umwelt und nachfolgende Generationen zu übernehmen. Unsere Maßnahmen zum Umweltschutz beinhalten die Wiedervernässung und Überführung mehrerer tausend Hektar ehemaliger Torfgewinnungsflächen in eine moortypische Landschaft.

 

 

Kontakt-/ Terminanfrage