Rosenstr. 19
DE 72119 Ammerbuch (Altingen)
Ansprechpartner
Herr Ulrich Büsing
  • +497032957830
  • +497032957850
  • E-Mail
Produkte und Messeneuheiten

Amblyseius andersoni - eine alte Bekannte, die in den Vordergrund rückt

Amblyseius andersoni - eine alte Bekannte, die in den Vordergrund rückt

Amblyseius andersoni rückt als Raubmilbe immer mehr in den Vordergrund, da sie schon bei niedrigeren Temperaturen aktiv ist. Sie geht ebenso bei sehr hohen Temperaturen auf Jagd, was sie zu einem jahreszeitlichen Allrounder macht.

Sie ist relativ unspezifisch und kann gegen die verschiedensten Schädlinge eingesetzt werden - sowohl im Freiland als auch im geschützten Anbau. Bei SAUTTER & STEPPER als lose Streuware oder in Tütchen erhältlich.

SAUTTER & STEPPER GmbH im MEDIA CENTER

Die Florfliegenlarven sind generalistische Räuber, die selbst bei niedrigen Temperaturen aktiv sind.
Fotograf: SAUTTER & STEPPER GmbH
Amblyseius andersoni ist eine unspezifische und temperaturtolerante Raubmilbe, die auch im Freiland ihren Einsatz findet. Sie ist bei SAUTTER & STEPPER GmbH als Streu- oder Tütchenware erhältlich.
Fotograf: SAUTTER & STEPPER GmbH
Angebotsspektrum

Eier und Larven der Florfliege Chrysoperla carnea

Eier und Larven der Florfliege Chrysoperla carnea

Florfliegen werden im biologischen Pflanzenschutz schon sehr lange eingesetzt. Genauer gesagt sind es die Larven, die Verwendung im biologischen Pflanzenschutz finden. Die erwachsenen, geflügelten Tiere ernähren sich lediglich von Honigtau. Aus deren Eier entwickeln sich die gefräßigen Larven, die zu Recht auch Blattlauslöwen genannt werden.

Die Einsatzbereiche wurden in den vergangenen Jahren ständig erweitert und mittlerweile steht eine ganze Reihe von Lieferformen zur Verfügung.

Die Wirkungsdauer des Einsatzes besteht nur über einen begrenzten Zeitraum, ist dafür aber sehr gut. Deshalb wird Chrysoperla in Fachkreisen auch „lebendiges Insektizid" genannt. Der Einsatz sollte daher in regelmäßigen Intervallen wiederholt werden.

Effektivität

Sehr schnelle Wirkung, da die Larven der einheimischen Chrysoperla carnea sofort aktiv sind und die Eier eine sehr gute Schlupfrate aufweisen. Dem Kannibalismus der Larven während des Versandes wurde durch die speziell entwickelte Verpackung (Multicell Wabe) entgegengewirkt. Außerdem haben die Nützlinge bei den meisten Versandformen einen Futtervorrat dabei.

Klimaansprüche

Florfliegenlarven sind Lichtunabhängig (weder von Lichtintensität noch von der Tageslänge abhängig). Bereits ab 10 0 C sind sie aktiv, wirken also auch bei kühleren Temperaturen, wenn andere Nützlinge Ihre Arbeit einstellen. Bei trockener Luft sind sie ebenso aktiv, was vor allem ein Vorteil bei der Innenraumbegrünung ist, wo durch Klimaanlagen und Heizung ein sehr trockenes Raumklima herrscht.

Wirtsspektrum

Das Wirtsspektrum von Chrysoperla ist sehr vielfältig. Nicht nur Blattläuse, sondern auch eine ganze Menge anderer Pflanzenschädlinge stehen auf deren Speisezettel. Natürlich können Florfliegenlarven auch mit anderen Nützlingen kombiniert werden.

 

Entsprechend dem Einsatzzweck wurden von SAUTTER & STEPPER verschiedene Lieferformen entwickelt. In Buchweizenseplzen für große Flächen oder in BioBoxen in Einzelpflanzen, in der Multicell Wabe, um die Larven ohne Trägermaterial in Hot Spots ausbringen zu können, als lose Eier oder als kleine Hänger zum Aufhängen in Pflanzen.

Da die Nützlinge kannibalisch sind, ist immer darauf zu achten, dass dieser Faktor beim Versand möglichst minimiert wird. Florfliegen können aber auch gleichzeitig mit anderen Nützlingen zusammen auf den Pflanzen ausgebracht werden.

Angebotsspektrum

Viele Lösungen für viele Probleme

Viele Lösungen für viele Probleme

Wir bieten über 60 verschiedene Nützlinge für die verschiedensten Bereiche an. Ergänzt wird das Sortiment durch diverses Zubehör wie Ausbringungshilfen, Pheromonfallen, Leimtafeln, Boden- und Pflanzenhilfsstoffe, integrierbare Pflanzenschutzmittel, Lockstoffe usw.

Hier eine kleine Auswahl unserer Nützlinge:

Gegen Blattläuse

- Florfliegenlarven (Chrysoperla carnea)

- Marienkäferlarven (Adalia bipunctata)

- Schlupfwespen (Aphidius ervi, A. matricariae, A. colemani, Lysiphlebus testaceipes)

- Gallmücke (Aphidoletes aphidimyza)

- Raubwanzen (Orius majusculus u.a.)

 

Gegen Thripse

- Raubmilben (Amblyseius sp., Neoseiulus sp., Hypoaspis aculeifer, Stratiolaelaps scimitus u.v.a.)

- Florfliegenlarven (Chrysoperla carnea)

- Raubwanzen (Orius sp.)

- Schlupfwespen (Thripoctenus javae)

- Nematoden (Steinernema feltiae)

 

Gegen Spinnmilben

- Raubmilben (Neoseiulus californicus, Phytoseiulus persimilis, Amblyseius andersoni u.a.)

- Gallmückenlarven (Feltiella acarisuga)

 

Gegen Trauermücken

- Raubmilben (Stratiolaelaps scimitus, Hypoaspis aculeifer und Macrocheles robustulus)

- Nematoden (Steinernema feltiae)

 

Gegen Weiße Fliege

- Schlupfwespe (Encarsia formosa und Eretmocerus eremicus)

- Raubmilben (Amblyseius sp.)

- Raubwanze (Macrolophus pygmaeus)

 

Gegen Raupen

- Schlupfwespen (Trichogramma Mix)

 

Gegen Speise- und Textilmotten

- Schlupfwespen (Trichogramma evanescens und Habrobracon hebetor)

 

Gegen Ameisen

- Nematoden (Steinernema feltiae)

 

Zur Bestäubung

- Hummel (Bombus terrestris)

- Goldfliege (Lucilia caesar)

 

Gegen Dickmaulrüssler-Larven

- Nematoden (Heterorhabditis bacteriophora, Heterorhabditis downesi und Steinernema kraussei)

 

Gegen die adulten Dickmaulrüssler

- Nematoden Käferstopp-Falle (Steinernema carpocapsae in einer Gelformulierung)

 

Gegen Buchsbaumzünsler-Raupen

- Nematoden (Steinernema carpocapsae mit Netz- und Quellmittel)

 

Gegen Apfelwickler-Raupen

- Nematoden (Steinernema feltiae mit Netz- und Quellmittel)

 

Gegen Wiesenschnaken

- Nematoden (Steinernema carpocapsae)

 

Gegen Maulwurfsgrillen

- Nematoden (Steinernema carpocapsae)

 

Gegen Minierfliegen

- Schlupfwespen (Diglyphus isaeae)

 

Gegen Schildläuse

- Schlupfwespen (Coccophagus scuttelaris, Metyphycus flavus u.v.a.)

- Marienkäfer (Chilocorus nigritus, Rhyzobius lophantae u.a.)

 

Gegen Schmier- und Wollläuse

- Marienkäfer und deren Larven (Cryptolaemus montouzieri)

- Schlupfwespen (Leptomastix dactylopii u.a.)

- Florfliegenlarven (Chrysoperla carnea)

 

Gegen Vorratsschädlinge

- Lagererzwespen (Lariophagus distinguendus, Anisopteromalus calandrae, Trichogramma sp.)

- Ameisenwespchen (Cephalonomia tarsalis)

 

Hilfreiche Zusatzartikel:
- BioBox (erleichtert das Ausbringen von Nützlingen)
- AquaNemix (zum Gießen von Nematoden oder auch Düngern)
- Gelbtafeln/ Blautafeln zum Monitoring
- Pheromonfallen (Speise-/Textilmotten, Apfel-/Pflaumenwickler, Dickmausrüssler)
- Gartenlaubkäferfallen
- Trichterfallen (Motten, Apfelwickler, Buchsbaumzünsler etc.)
- Kirschessigfliegen-Fallen u.v.m.

Unternehmensprofil

SAUTTER & STEPPER GmbH
Halle 2 Stand 2C39

Die SAUTTER & STEPPER GmbH steht seit über 35 Jahren für Kompetenz im biologischen Pflanzenschutz. Neben der Zucht und dem Vertrieb von Nützlingen liegt ein Hauptaugenmerk auf der Kundenbetreuung – sowohl Erwerbs- als auch Hobbygärtner werden rund um den biologischen Einsatz von Nützlingen beraten. Dabei werden die verschiedensten Bereiche abgedeckt – von der klassischen Zierpflanzenproduktion über den Gemüse- und Obstbau bis hin zum GaLaBau und zur Pflanzenforschung. Der Nützlingseinsatz in botanischen Gärten zur Arterhaltung oder auch im Vorratsschutz spielen mittlerweile eine ebenso große Rolle. Das erfahrene Beraterteam findet für die meisten Probleme passende biologische Lösungen und erstellt individuelle Nützlings-Einsatzpläne für alle Bereiche. Die Qualitätssicherung und Entwicklung neuer Nützlings-Ausbringungsformen sind weitere sehr wichtige Tätigkeitsschwerpunkte der SAUTTER & STEPPER GmbH. Die Angebotspalette umfasst über 60 verschiedene Nützlinge inklusive der Hummeln zur Bestäubung und wird durch diverse biologische Pflanzenschutzmittel, Boden- und Pflanzenhilfsstoffe, Lockstoffe Pheromon- und Leimfallen, Dosiergeräte sowie allerhand Informationsmaterialien ergänzt.

Kontakt-/ Terminanfrage

×